Pfarrgemeinderatswahl

Pfarrgemeinderatswahl 2022

Die Pfarrgemeinderatswahl in der Pfarre Grades findet im März 2022 statt

Der amtierende Pfarrgemeinderat ist für die Vorbereitung und Durchführung der Wahl zuständig.

Dazu bestellt er einen Wahlvorstand.

Mögliche Wahlmodelle:

Wahl mit Kandidatenliste
Urwahl
Wahl mit Namensliste und Ergänzungsmöglichkeiten

Das Wahlmodell wird vom Pfarrgemeinderat vor der Wahl festgelegt.

Aktives Wahlrecht:
Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die am Wahltag in der Pfarre ihren ordentlichen Wohnsitz haben und vor dem 1. Jänner 2022 das 14. Lebensjahr vollendet haben.

Passives Wahlrecht:
Wählbar sind alle wahlberechtigten Mitglieder der Pfarrgemeinde, die vor dem 1. Jänner 2022 das 16. Lebensjahr vollendet haben und gewillt sind die Aufgaben und Pflichten im Pfarrgemeinderat zu erfüllen.

Familienwahlrecht:
Die Möglichkeit eines Familienwahlrechts kann, muss aber nicht vom Pfarrgemeinderat eingeräumt werden.

Interessierte, welche im Pfarrgemeinderat mitgestalten wollen können sich gerne beim Hrn. Pfarrer oder bei der Obfrau des amtierenden Pfarrgemeinderates melden.

Pfarrgemeinderat

Der Gradeser Pfarrgemeinderat setzt sich aus folgenden Mitglieder zusammen:

a) Amtliche Mitglieder:
Pfarrvorsteher (Vorsitz), der Pfarre zugeordnete Seelsorgepriester, der Pfarre zugeordnete Diakone und
PastoralassistentenInnen und der vom Ordinariat bestätigte und eingesetzte Pfarrökonom
b) Gewählte Mitglieder
c) Entsandte Mitglieder:
Vertreter von in der Pfarre tätigen Ordensgemeinschaften und hauptberufliche ReligionslehrerInnen
d) Berufene Mitglieder:
Der Pfarrgemeinderat kann mit Zweidrittelmehrheit Personen zu Mitgliedern berufen.