Pfarrkirche St. Andrä Hochaltar Pfarrkirche St. Andrä

Die Pfarrkirche St. Andreas ist ein mittelgroßer, im Kern romanischer Bau mit starkem West-Turm, flach gedecktem Schiff und tonnengewölbtem Rechteckchor. An der Triumphbogenwand stark verwitterte Fresken aus dem 3. Viertel des 13. Jahrhunderts. Weltgericht, darunter, etwas jüngerer oder von einem technisch begabteren Meister, Szenen aus der Katharinenlegende. An der Nordwand bescheidenere, ebenfalls schlecht erhaltene Fresken des späten 4. Jahrhunderts, die heiligen Barbara, Georg und weitere Heilige darstellend. Im östlichen Fenster der Südwand zwei ausgezeichnete Glasgemälde, Mitte des 14. Jahrhunderts. Gnadenstuhl, Johannes des Täufers und hl. Katharina mit kniendem Stifterpaar. Drei barocke Altäre und aus derselben Zeit mit 1685 bezeichnete Kanzel. Gotischer, mit 1478 bezeichneter Taufstein. Über dem Westportal befindet sich ein figürlicher Römerstein, der aus dem zweiten Jahrhundert n. Chr. stammt.

Pfarrkirche St. Andrä

Kanzel Statue

Die Deckengemälde von der Pfarrkirche St. Andrä!

Deckengemälde Deckengemälde Deckengemälde

Die Sängerempore der Pfarrkirche St. Andrä!

Pfarrkirche St. Andrä

Besichtigungen der Pfarrkirche St. Andrä ist jederzeit möglich !!!

Anfragen unter:

Pfarramt Grades - Marktplatz 10 - 9362 GRADES - Tel. Nr.: 04267 - 258

oder bei:

Pfarrgemeinderat - Frau Anna Streiner - Hintermarkt 2 - 9362 Grades - Tel.Nr.: 04267 - 240

S o m m e r :

Heilige Messen in der Wallfahrtskirche St. Wolfgang:
Ab dem zweiten Sonntag nach Ostern bis 31. Oktober (Wolfgangifest).
Beginn: 09.15 Uhr

W i n t e r :

Heilige Messen in der Pfarrkirche St. Andrä:
Jeden Sonntag nach dem 31. Oktober bis zum ersten Sonntag nach Ostern.
Beginn: 09.15 Uhr